Gestaltungsmöglichkeiten für Kinderzimmer: Stil und Farbgebung

Ein Erwachsener braucht nicht viel Platz zum Schlafen und Arbeiten, was man von Kindern nicht sagen kann.Bereits bei der Verteilung von Räumen für das Kinderzimmer lohnt es sich, den hellsten und geräumigsten Raum zu wählen.Welche Fototapeten im Inneren eines Kinderzimmers sehen organisch aus, wie organisiert man den Raum richtig und welche Ideen liegen zugrunde? Diese Fragen sollten Sie sich in der Planungsphase stellen. Die Einrichtungsmöglichkeiten für Kinderzimmer sind sehr vielfältig, um jedoch etwas Bestimmtes zu wählen, lohnt es sich, das Alter und das Geschlecht des Kindes zu berücksichtigen.

Zonierung und Aufteilung der Räumlichkeiten

Wenn ein Kind in einem bewussten Alter ist, wählt es das Innere eines Raumes aus ist notwendig, um seine Präferenzen zu berücksichtigen. Die Hauptsache, die es zu berücksichtigen gilt, sind die Lieblings- und ungeliebten Farben des Kindes. Es ist erwiesen, dass bestimmte Farbtöne eine ernsthafte psychische Wirkung auf eine Person haben können.Die Einrichtung eines Kinderzimmers sollte in ruhigen Farbtönen gehalten werden, vorzugsweise in Blau und Hellgrün.

Neben einem Schlaf- und Ruheplatz sollte das Kinderzimmer auch Bereiche umfassen wie:

  • Kreativität und Hobby. Für ein Kind ist es sehr wichtig, wenn die Eltern seine Hobbys unterstützen. Zum Formen oder Zeichnen reicht ein kleiner Tisch, besser ist es, ihn auf der Sonnenseite aufzustellen. Für Gamer und angehende Programmierer reicht es, einen großen Tisch zu kaufen, der auch für Hausaufgaben verwendet werden kann. Die ungewöhnliche Gestaltung des Kinderzimmers fördert die Entwicklung des kreativen Denkens.

  • Ausbildungsplatz. Damit die Hausaufgaben das Leben des Kindes nicht überschatten, sollten Sie den Arbeitsbereich ergonomisch und zugänglich gestalten. Ein großer Schreibtisch, eine Notiztafel und bequeme Stifthalter machen den Unterrichtsalltag angenehm und unterhaltsam. Wenn Sie ein Kinderzimmer für ein Mädchen einrichten, überladen Sie den Schreibtisch nicht mit allen Arten von Geräten und Spielzeug.

  • Ein Bereich zum Chatten mit Freunden.​​​​ Die Kommunikation mit Gleichaltrigen ist für Kinder sehr wichtig. Ein Kind sollte sich für sein Zimmer nicht schämen, daher sollten sein Alter und sein Geschmack bei der Gestaltung berücksichtigt werden. Für Gäste sollte es ein Sofa oder kompakte Sessel, Hocker geben - damit sich das Kind wie ein "Meister" fühlt, auch wenn es beispielsweise auf dem Dachboden ein schmales Kinderzimmer hat.

  • Ein Ort, um auf sich selbst aufzupassen. Es ist sehr wichtig, dass das Kind einen Ort hat, an dem es seine Kleidung leicht aufheben und seine Haare stylen kann. Dazu muss sich im Raum ein großer Spiegel befinden. Wenn der Raum lang und schmal ist, ist ein Kleiderschrank mit Spiegeltür die ideale Lösung. Das Innere eines Kinderzimmers für ein Mädchen kann einen kompakten Schminktisch umfassen.

  • Sportecke. Wenn ein Kind in Kreise und Sektionen geht, sollten Sie den Raum nicht mit massiven Sportgeräten überladen. Um die körperliche Gesundheit zu erhalten, reicht die schwedische Mauer (klassisch) aus. Sie können auch eine kleine horizontale Stange installieren.

Bei der Gestaltung eines Kinderzimmers müssen Sie einen Bereich vom anderen trennen. Dafür werden verschiedene Farbtöne verwendet.Lassen Sie sich davon jedoch nicht zu sehr mitreißen, das moderne Interieur umfasst 3 bis 5 Grundfarben und deren verschiedene Variationen.Eine andere Möglichkeit, den Raum abzugrenzen, sind Podeste.Dies wird am besten verwendet, wenn der Raum groß ist.Podeste nehmen viel Platz ein, teilen den Raum aber gut in Zonen auf.

Bei der Gestaltung eines Kinderzimmers im modernen Stil mit Krippe wird der Raum durch Möbel in Zonen unterteilt: doppelseitige Bücherregale oder Regale.

Stil und Farbe

Die Gestaltung eines klassischen Kinderzimmers ist eine kluge Entscheidung. Allerdings ist die Meinung falsch, dass bei der Gestaltung eines Kinderzimmers nur gedeckte oder sehr helle Farben verwendet werden sollten.Die beste Option ist eine Kombination aus zurückhaltenden und gesättigten Farben.Es gibt einige Gestaltungsmerkmale eines Kinderzimmers, die bei der Farbwahl berücksichtigt werden sollten. In solchen Räumen werden oft helle Möbel und stumpfe Wände hergestellt. Das nach diesem Prinzip gefertigte Kinderinterieur rechtfertigt sich nicht und sieht uninteressant aus.

Bei der Planung der Wandgestaltung muss auf die Sicherheit der Materialien geachtet werden. Es ist besser, Papiertapeten oder Farben mit einem Minimum an Chemikalien zu bevorzugen.

Um ein Gestaltungsprojekt für ein Kinderzimmer zu entwickeln, lohnt es sich, sich mit der Farbkombination vertraut zu machen. Die vorteilhafteste Lösung ist ein zurückhaltender Farbrhythmus. Im gesamten Raum sollten sowohl helle als auch gemäßigte Farben vorhanden sein.Für den Schlafbereich eignen sich tiefe und zurückhaltende Töne, und das Kinderspielzimmer sollte hell sein - es kann orange, rot, blau sein.Diese Empfehlungen sind grundlegend.

Die Gestaltungsmöglichkeiten für Kinderzimmer sind sehr vielfältig. Sie können Standard oder Original sein. Zum Beispiel kann der Stil im Inneren eines Kinderzimmers chaotisch sein.Wenn Tapeten oder Möbel mit einem kleinen Muster für Eltern anmaßend wirken, dann ist dies für ein Kind die beste Option.Eine Fülle kleiner und interessanter Details ist wichtig für die Entwicklung von Gedächtnis und Aufmerksamkeit. Die Gestaltung des klassischen Kinderzimmers erfolgt unter Berücksichtigung dieser Bedingung.

Das Wichtigste ist nicht die Optik der Möbel, sondern ihre Funktionalität und Sicherheit. Viele Ideen sind aus dieser Sicht irrational.Wenn das Zimmer für ein Kind von 2 bis 7 Jahren bestimmt ist, sollten alle Ecken und hervorstehenden Teile abgerundet sein (klassischer Stil).Das beste Material für Kindermöbel ist Holz. Naturstoffe und Wolle eignen sich für Polster und Teppiche.

Interessant ist das Innere des weißen Kinderzimmers - hier gehen alle Schattierungen von milchig bis zart cremefarben über.

Bei der Gestaltung des Kinderzimmers sollten folgende Techniken vermieden werden:

  • Konstruktionskonstruktionen. Mehrgeschossige Decken, Gipskartonwände, massive Säulen - all das überlastet das Innere des Kinderzimmers unnötig. Je geräumiger der Raum, desto mehr Platz zum Spielen und Entfalten. Um ein Zimmer mit einem Babybett einzurichten, ist nur ein kleiner Bildschirm in Form eines Vorhangs erlaubt.

  • Teure Designermöbel. Liebevolle Eltern ersparen ihrem Kind nichts, auch Geld für Reparaturen. Aber ein ständig wachsendes Kind ist ein Zerstörer, daher ist es sinnlos, teure Designertapeten oder antike Möbel für ein Kinderzimmer zu kaufen, in solchen Fällen haben sie eine kurze Lebensdauer. Bei der Vorbereitung eines kleinen Kinderzimmers für ein Mädchen sollten immer noch dekorative Elemente verwendet werden.

  • Reparaturen „für Wachstum“. Ein Kind, insbesondere ein Neugeborenes, wächst schnell und ist teuer. Daher möchten viele Eltern Geld für Reparaturen sparen und sich ein Bett oder einen Schreibtisch zum Wachsen kaufen. Oft wirken Gegenstände im Innenraum fehl am Platz und sind für das Kind selbst unbequem. Aber das Schlimmste ist, dass nicht altersgerechte Möbel die Entwicklung und Gesundheit von Kindern beeinträchtigen können.

Die Hauptsache ist, dem Kind die Wahl zu lassen, seine Ideen zu verkörpern. Es ist besser, selbstständig 3-4 Optionen auszuwählen, die in Bezug auf Sicherheit und Preisspanne für Sie geeignet sind, und dem Kind zur Auswahl anzubieten. Dieser Ansatz wird ihm Verantwortung lehren.

Zimmer für eine kleine Prinzessin

Die Gestaltung eines Kinderzimmers für ein Mädchen zeichnet sich durch das Vorhandensein "sanfter" Farbtöne aus.Wenn Sie eine kleine Prinzessin verwöhnen möchten, lohnt es sich, ein romantisches Interieur zu wählen. Dafür werden nicht sehr helle Farbtöne verwendet. Unter ihnen können Beige, Hellrosa und Koralle sein.Bei der Auswahl von Farben lohnt es sich, zwei Hauptfarben zu erstellen: Eine wird sich durchsetzen und die andere wird sie schattieren.

Die Gestaltung eines Kinderzimmers für ein 9-jähriges Mädchen kann in Pfirsichfarben erfolgen. In einigen Fällen wird Orange verwendet. Sie können die Ideen der Tochter selbst verkörpern.

Es ist besser, natürliche Stoffe wie Seide und Baumwolle zu kaufen.In Anbetracht der Einrichtung eines Mädchenzimmers mit Kinderbett sollten die Möbel elegant gewählt werden, mit einem hohen Kopfteil und geschnitzten Beinen.Eine massive Kommode ist perfekt für solche Betten. Wenn der Raum groß ist, wird darin ein Nachttisch installiert, sowie ein Tisch für mädchenhafte Kleinigkeiten und Kosmetik. Ein Schulmädchen braucht einen Schreibtisch.

Bei der Gestaltung eines Kinderzimmers für ein Mädchen sollten Sie auf kleine Details achten.Wichtige Elemente sind Accessoires, verschiedene Kissen, Lampen, Fotografien, die es wert sind, im Kinderzimmer an die Wände zu hängen. Dadurch entsteht ein besonderer Stil.

Wenn im Zimmer mit Kinderbett genügend Platz ist, können Sie auch Puffs aufstellen. Ein solches Interieur wird der kleinen Prinzessin sicherlich gefallen.

Auf dem Video: Entwurf eines Kinderzimmers für ein Mädchen.

Knabenzimmer

Auch das Innere des Knabenzimmers weist viele bedenkenswerte Details auf. Hauptsache das Zimmer ist komfortabel.Das Design sollte strenger sein als das eines Mädchenzimmers. Dies verhindert, dass der Junge oft launisch wird.Jeder Farbton, der nicht „weiblich“ ist, wie Lila oder Pink, ist für einen solchen Raum ausreichend.

Der Farbton des Raumes wird entsprechend dem Alter des Kindes gewählt. Wenn er ein Vorschulkind ist, solltest du auf Grün, Gelb, Orange oder Blau achten. Einzige Bedingung ist, dass alle Farben blass gemacht werden.Die Einrichtung des Kinderzimmers für einen Jungen sollte nicht zu protzig sein - es lenkt das Kind von Spielzeug und Hausaufgaben ab.

Wenn der Raum klein ist (ca. 9 Quadratmeter), sollte er hell sein. Aus diesem Grund werden seine Abmessungen optisch vergrößert.Wenn der Junge ein Schuljunge wird, ist es notwendig, der Farbpalette des Raumes helle Farbtöne (Orange, Gelb) hinzuzufügen.Die Gestaltung eines kleinen Kinderzimmers setzt einen großen Spiegel gegenüber dem Fenster voraus.

Für zwei Kinder

Um die Gestaltung einer Kindertagesstätte zu verstehen, müssen die Geschlechter- und Altersunterschiede der zusammenlebenden Kinder berücksichtigt werden.Wenn zum Beispiel einer sehr klein ist und der andere schon zur Schule gegangen ist, lohnt es sich, den Raum in zwei Hälften zu teilen. Der Ältere braucht einen Arbeitsbereich und der Jüngere einen Spielbereich.

Ein Bildschirm wird für Kinder unterschiedlichen Geschlechts gemacht.Der Platzmangel wird durch den Kauf von wandelbaren Möbeln für das Kinderzimmer gelöst. Diese Schränke sind mit einer Vielzahl von Schubladen und Einlegeböden ausgestattet. Um die Schränke bunt zu gestalten, können Sie selbstklebendes Klebeband in verschiedenen Farben (orange, blau, rot, grün) kaufen.

Altersmerkmale

Bei der Einrichtung eines Raumes sollte man vor allem auf das Alter des Kindes achten. Dadurch wird eine geeignetere Atmosphäre geschaffen:

  • Für ein Kind im Alter von 2-3 Jahren. ​​​​In diesem Alter kann das Baby nicht selbstständig entscheiden, wie es das Innere seines Zimmers dekoriert, daher besteht die Hauptaufgabe darin, maximale Sicherheit zu gewährleisten. Das Design eines Kinderzimmers für ein Mädchen sollte hellere Farben haben.

  • Wenn das Baby 4-7 Jahre alt ist. Die Färbung kann helle Farbtöne aufweisen und eine strikte Zonierung kann vermieden werden. Die einzige Regel ist, dass Sie nicht mehr als 3 Farbtöne erstellen sollten.

  • Kind 9-12 Jahre alt. Nach und nach können Sie die Dinge und Spielsachen, die das Kind nicht mehr braucht, aus den Räumen entfernen. Jetzt wird er selbst wählen, welche Farben für ihn am besten sind und wie er den Arbeitsplatz ausstattet. Mädchenzimmer nehmen in dieser Zeit normalerweise violette Farbtöne an.

  • Kinderzimmer für einen Teenager. Das Zimmer für ein Übergangskind wird zugleich Ort der Selbstbestimmung, Büro, Schlaf- und Wohnzimmer. Zum Beispiel schafft ein Mädchen einen persönlichen Raum um sich herum. Für ein Schulmädchen ist es wichtig, ihre eigene Welt zu erschaffen. Während dieser Zeit müssen Sie auf die kleinen Dinge achten und jeden Quadratmeter mit Bedacht nutzen. Sie können versuchen, mit Ihrem Kind Ihr eigenes originelles Interieur zu schaffen.

Um eine Kinderzimmereinrichtung im modernen Stil zu gestalten, lohnt es sich also, all diese Tipps zu befolgen. Sie helfen Ihnen bei der Entscheidung über Farbe, Zonierung, Auswahl der Möbel und Accessoires für ein kleines Kinderzimmer (nicht mehr als 9 m²). Ideen für die Einrichtung von Räumen mit Kinderbett ergeben sich von selbst, sobald der Planungsprozess beginnt.

Gestaltungsideen für das Kinderzimmer (2 Videos)

Gestaltungsmöglichkeiten (38 Fotos)

.